Sportberichte

Erfolge bei den Landesmeisterschaften der Altersklassen

5 Spieler des TV Springe haben an den Landesmeisterschaften der Altersklassen in Isernhagen teilgenommen und dabei beachtliche Erfolge erzielt.

 

Besonders beeindruckend war dabei das Abschneiden von Alexander Bruns, der in der AK 50 erst im Endspiel gegen den an Position eins gesetzten Holger Bredel (Hildesheimer TV ) in 2 Sätzen scheiterte (2:6, 0:6) und somit die Vizemeisterschaft errang. Dirk Schlösser startete ebenfalls in der AK 50, verlor aber im Achtelfinale gegen Christopher Nordmeyer (TC Bissendorf).

 

Ulf Rodewald (AK 55) stand nach seinem Sieg über Andreas  Enckhusen  (TV Grün- Weiß Hannover) im Halbfinale, musste aber hier nach verlorenem ersten Satz wegen einer Verletzung aufgeben. Ebenfalls verletzungsbedingt aufgeben musste Michael Krull (AK 55). Nach seinem Sieg in 3 Sätzen gegen Jörg Rieman (SC Vorwerk Celle) war beim 4:4 im ersten Satz gegen Birger Dybus (SV Großburgwedel) für ihn leider Schluss.

 

Sven Feltz (AK 35) hatte nach 2 souveränen Siegen das Halbfinale erreicht und dabei den an Position 4 gesetzten Spieler Jens Bartenschläger vom Misburger Tennisclub ausgeschaltet, konnte dann zum Halbfinale leider nicht antreten.


Matthias Wandel für Wahl zum Sportler des Jahres 2017 nominiert

Matthias Wandel vom Tennisverein Springe wurde von der Fachjury der Springer Sportgala 2018 als einer von 6 Kandidaten  für die Wahl zum Sportler des Jahres 2017 nominiert. Die 9. Springer Sportgala findet am 2. März in der Aula des Schulzentrums Süd statt. Sie wird von der NDZ in Kooperation mit den Stadtwerken Springe veranstaltet und stellt den gesellschaftlichen Höhepunkt des Sportjahres dar.  Wir freuen uns sehr über die Nominierung, wünschen Matthias viel Erfolg und bitten alle Mitglieder um Unterstützung bei der Wahl.

Näheres zur Sportgala finden sie hier: http://www.sportgala-springe.de/

Neue Frauenpower beim TV Springe

Zu Beginn der Wintersaison 2017/18 hatten Dorothee Wißmach, Dunja Siegmann und Patricia Schnelle, alle langjährige Spielerinnen beim TV Springe, eine Idee: „Wir gründen eine neue Damen 40 Mannschaft und nehmen an den Punktspielen teil“. Mitspielerinnen waren schnell gefunden, auch aus den umliegenden Vereinen kamen interessierte Spielerinnen, die in ihren Heimatvereinen keine entsprechenden Mannschaften mehr bilden konnten.

Das neugeformte Team startete ohne große Erwartungen, aber mit sportlichem  Ehrgeiz in der Bezirksklasse. Und überraschenderweise stellten sich Erfolge ein. „Von unseren 6 Punktspielen haben wir 2 gewonnen“ berichtet Mannschaftsführerin Dunja Siegmann. „Und durch die Niederlagen haben wir uns nicht entmutigen lassen, denn bei uns ist der Spaß am Tennissport das Wichtigste.“

Die Mannschaft beendete die Punktspielsaison auf dem 5. Tabellenplatz und will im Sommer wieder antreten. Interessierte Tennisspielerinnen sind beim TV Springe und bei der Damen-40-Mannschaft jederzeit herzlich willkommen. Dunja Siegmann (05041-61769) und ihr Team freuen sich über Verstärkung und könnten sich auch vorstellen, in Zukunft mit 2 Mannschaften anzutreten.

Von links: Dorothee Wißmach, Birgit Wiemann, Dunja Siegmann, Heike Piepho, Anne Holländer (es fehlen Patricia Schnelle und Simone Wandel)


Jugend des TV Springe feiert das neue Jahr

Die Jugend des TV Springe läutet das neue Jahr mit einer Neujahrsfeier am vergangenen Freitag ein. Nahezu 30 Kinder und Jugendliche des Vereins nahmen daran teil. Gespielt wurde ein Doppelturnier, wobei die Partnerinnen und Partner jeweils nach 15 Minuten gewechselt wurden. Sieger des Turniers waren diejenigen Spieler mit den meisten erspielten Punkten. Bei den Jüngsten konnten sich Timon Korth und Lina Fischer durchsetzen. Paul Ressel und Louisa Meier dominierten die Konkurrenz der B-Jugend. Es wurde aber nicht nur Tennis gespielt. Ein gemeinsames Essen rundete den Nachmittag ab.

Die Jugend des TV Springe blickt insgesamt  auf ein sehr gutes Jahr 2017 zurück. Diese resultiert vor allem aus der positiven Mitgliederentwicklung. So konnte der TV Springe alleine im Jugendbereich 30 neue Mitglieder im Verein begrüßen. Ein Großteil rekrutiert sich aus der „Ballschule“. Dieses neu ins Leben gerufene Trainingskonzept ermöglicht es Kindern im Alter von 4-6 Jahren, erste Erfahrungen im Tennissport zu machen, ohne sofort in den Verein eintreten zu müssen. Dabei steht zunächst die allgemeine Ballkoordination im Vordergrund, welche für die sportliche Entwicklung in diesem Alter sehr wichtig ist.

Weiterhin hat sich die Verstärkung des Trainerteams als richtig erwiesen. Mit André Munkelt, Lars Warnecke und Sven Felz konnten neue Trainer gewonnen werden, die mit ihren konzeptionellen Ideen der Verein weiter voran bringen. So kann der TV Springe beruhigt in die Zukunft blicken und hoffentlich wieder an alte Erfolge anknüpfen. 

 

Herren 30 des TV Springe sind ungeschlagen Meister in der Bezirksklasse

Das neu formierte Herren 30-Team des TV Springe um Kapitän Daniel Rath konnte ungefährdet am letzten Spieltag mit einem 6:0 gegen den TSV Luthe den Staffelsieg klarmachen und steigt damit in die Bezirksliga auf. Der vor der Saison angestrebte Aufstieg der Mannschaft konnte somit erfolgreich umgesetzt werden.

Am letzten Spieltag konnten der Neuspringer Christoph Gratza, Andreas Cordes, Daniel Rath und Raffael Bürst (von lins nach rechts) ihr bestes Tennis abrufen und gaben gegen Luthe keinen einzigen Satz ab. Auch während der Saison war der Aufstieg nur gegen Schwarz-Weiß Hannover einmal kurz gefährdet, als Andreas Cordes und Raffael Bürst keinen guten Tag erwischten und ihre Einzel verloren. Der entscheidende Punkt gelang aber Daniel Rath im zweiten Einzel, der die Nerven beim 7:5, 6:3 gegen den Hannoveraner Florian Lubrich behielt. Letzten Endes reichte ein 3:3, um Schwarz-Weiß in der Endabrechnung der Staffel mit 2 Punkten hinter sich zu lassen. Ein Kuriosum ereignete sich gegen den Mühlenberger SV Hannover, als der gastgebende Verein, der seine Spiele in der Halle in Empelde austrägt, am Spieltag keine Tennisplätze zur Verfügung stellen konnte, um das Punktspiel auszutragen. Die beiden angereisten Teams aus Mühlenberg und Springe mussten ohne eine Ball zu schlagen wieder nach Hause fahren. Das Reglement sieht in solchen Fällen vor, das Spiel gegen die Heimmannschaft mit 0:6 zu werten.

Der Spieler der Saison war Christoph Gratza, der kein Spiel verlor und immer eine wichtige Stütze auch an der Seite von Andreas Cordes im Doppel war, welches ebenfalls ungeschlagen blieb.

 

1. STRA-WE-BAU CUP (Herren-Einzel)

Von Freitag, 15.09. bis Sonntag, den 17.09., fand auf unserer Anlage erstmals der STRA-WE-BAU CUP statt. Das Turnier war in der dritthöchsten niedersächsichen Kategorie A3 eingestuft und Mithilfe des Hauptsponsors und Namensgeber, der Firma STRA-WE-BAU, Inhaber Isuf Ademi mit 5.000 Euro Preisgeld dotiert.

An allen 3 Turniertagen wurde den interessierten Zuschauern hochklassiges Tennis geboten. Auch der Wettergott hatte ein Einsehen und verschonte das Turnier weitgehend von Regen.

 

Das Finale am 17.09.2017 bestritten dann Torben Otto (TSV Havelse, an Nr. 15 gesetzt) und Lynn Max Kempen (TC im TuS Brackel Dortmund, an Nr. 13 gesetzt). Nach einem spannenden Spiel auf sehr hohem Niveau setzte sich Torben Otto letztendlich souverän 6:3, 6:1 durch.

Die Finalisten Torben Otto (links) und Lynn Max Kempen
Die Finalisten Torben Otto (links) und Lynn Max Kempen

Ergebnis der Tombola im Rahmen des STRA-WE-BAU Cup

Unter den Zuschauern, die nicht Mitglieder des TV Springe waren, wurden am Turniersamstag im Rahmen einer Tombola Preise verlost. Der Hauptgewinn (Eine Jahresmitgliedschaft für 2018 plus 2 Trainerstunden) ging an Daniela Tolxdorf aus Springe. Die weiteren Sachpreise gingen an Elke Gelbke, Gunnar Brandes und Rainer Ernst


Hochklassiger Tennissport beim TV Springe

 

Die 9. Springer Open boten an drei Tagen wieder hochklassiges Tennis bei strahlendem Sonnenschein auf der Anlage an der Harmsmühlenstraße. 

 

Im Damen-Endspiel bezwang Anna-Milena Behrendt vom Club zur Vahr Luisa Meyer auf der Heide vom TC Blau-Weiß Halle mit 2:6, 6:1, 6:2. Bei den Herren siegte der an Nummer eins gesetze Julian Onken vom Uhlenhorster HC gegen den US-Amerikaner Sean Hill vom Frankfuter TC 1914 Palmengarten. Die Zuschauer sahen in den spannenden  Begegnung Ballwechsel auf höchstem Niveau.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Sieger Julian Onken (2. von rechts) mit Sean Hill (2. von links) und Turnierdirektor Ralph Mund (rechts) sowie Oberschiedsrichter Andreas Cordes (links).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Siegerin Anna Milena-Behrendt (links) mit Luisa Meyer auf der Heide


 

                                                                                             14.05.2017

Springen Herrenmannschaft holt die ersten Punkte

Stark verbessert präsentierte sich die 1. Herrenmannschaft bei Ihrem Heimspiel gegen den Bückeburger TV WRB II Nach der Niederlage zum Saisonauftakt konnte das Team um Florian Mellen jetzt einen 4:2 Erfolg verbuchen. Melen gewann das Spitzeneinzel glatt in 2 Sätzen, da nur Bela Lehnhardt sein Einzel verlor, stand es 3:1 für den TV Springe. Im Doppel erzielten Jakob Stehr und Patrick Bürst mit einem glatten Zweisatzsieg den entscheidenden Siegespunkt, denn Mellen und Lehnhardt gaben etwa überraschend ihr Doppel in 3 Sätzen ab.

Der TV Springe belegt im Moment den 2. Platz in der Tabelle der Bezirksliga, am nächsten Wochenende muss die Mannschaft beim TuS Wettbergen III antreten.

Die Einzelergebnisse: Mellen: 6:2, 6:1, Stehr: 5:7, 6:3, 6:1, Lehnhardt: 5:7, 4:6,

Bürst: 6:0, 6:3, Mellen/Lehnhatdt: 7:6, 3:6, 6:7, Stehr/Bürst: 6:2, 6:2,

Ebenfalls einen 4:2 Sieg erkämpfte die 2. Herrenmannschaft in ihrem Heimspiel gegen den TB Stöcken in der Regionsklasse. Ralph Mund behielt im Spitzeneinzel die Nerven und gewann im 3. Satz 7:6. Nach den Einzeln stand es 2:2, so dass die Doppel entscheiden mussten. Beide Matches gingen glatt in 2 Sätzen an den TV Springe, so dass schließlich der 4:2 Sieg feststand.

Die Einzelergebnisse: Ralph Mund: 5:7, 7:6, 7:6, Daniel Schulz: 6:4, 6:2, Dennis Ademi: 6:7, 4:6, Henri Heckmann: 3:6, 4:6, Schuz/Thomas Fischer: 6:2, 6:4, Mund/Ademi: 6:2, 6:1.

Die 2. Damenmannschaft des TV Springe hatte zu ihrem Saisonauftakt in der Regionsliga den SV Arnum zu Gast. Trotz der Aufgabe von Vivien Siegmann stand es nach den Einzeln schon 3:1 für Springe, denn Emiie Duricic, Rahel Klein und Stella Häsemeyer gewannen jeweils glatt in 2 Sätzen. Den entscheidenden 4. Punkt erkämpfte das Doppel Klein/Häsemeyer mit einem Dreisatzsieg.

 

Die Einzelergebnisse: Siegmann: 6:7, 0:1 (Aufgabe), Duricic: 6:1, 7: 5, Klein: 6:3, 6:3, Häsemeyer: 6:2, 7:5, Siegmann/Duricic: 4:6, 6:0, 4:6, Klein/Häsemeyer: 6:7, 6:4, 6:3.

                                                                                                                      07.03.2017

 

Erfolgreicher Saisonabschluss für die 1. Herren – und Damenmannschaft

Die 1. Herrenmannschaft des TV Springe belegt nach Abschluss der Wintersaison einen guten 3. Platz in der Verbandsklasse. Die Mannschaft von Teamkapitän Florian Mellen bestätigte ihre gute Saisonleistung mit einem 6:0 Auswärtssieg beim Bückeburger TV WRB II . Alle Spiele wurden glatt in 2 Sätze gewonnen, so dass der Sieg nie gefährdet war. Nach einer kurzen Verschnaufpause beginnt jedoch schon bald das Training für die Sommersaison. Hier wird der TV Springe nach dem Abstieg im letzten Jahr allerdings in der Bezirksliga antreten.

Die Einzelergebnisse: Florian Mellen: 6:4, 6:4, Jakob Stehr: 7:5, 6:2, Bela Lehnhardt: 6:4, 6:4, Patrick Bürst: 6:1, 6:2, Mellen/Lehhardt: 6:2, 7:6, Stehr/Bürst: 6:2, 6:1.

Für die 3. Herrenmannschaft ist das Erreichen des 4. Platzes zum Saisonende ein toller Erfolg. Die junge Mannschaft konnte viele Erfahrungen sammeln und kann trotz der Abschlussniederlage beim TSV Luthe von 1922 mit dem Saisonverlauf zufrieden sein.

Die Einzelergebnisse: Sebastian Wandel: 3:6, 6:2, 10:6, Dennis Ademi: 0:6, 0:6, Alexandre Pigouet: 2:6, 2:6, Christian Nguyen: 3:6, 0:6, Wandel/Ademi: 2:6, 1:6, Pigouet/Nguyen: 0:6, 1:6.

 

Die 1. Damenmannschaft beendete die Wintersaison mit einem glatten 6:0 Sieg bei Celler TV III und belegt den 5. Tabellenplatz. Hiermit hat die Mannschaft den Klassenerhalt geschafft.

Die Einzelergebnisse: Simone Dousa: 6:2, 6:3, Charlotte Wiemann: 6:3, 6:4, Vivien Siegmann: 6:2, 6:2, Nora Holländer: 6:4, 6:1, Wiemann/Siegann: 7:5, 6:1, Dousa/Holländer: 6:4, 6:2.

 

Abgestiegen aus der Bezirksliga ist dagegen die 2. Damenmannschaft. Im letzten Spiel der Wintersaison gab es für die Springer Damen eine glatte 6:0 Niederlage beim TV Eldagsen.

Die Einzelergebnisse: Liv Arning: 2:6, 1:6, Emiie Duricic: 4:6, 1:6, Rahel Klein: 1:6, 3:6, Marie Christine Rochau: 0:6, 1:6, Arning/Duricic: 0:6, 2:6, Klein/Rochau: 3:6, 0:6.


 


                                                                                          28.02.2017

Springer Damen holen Punkt gegen den Spitzenreiter

Wieder ein Unentschieden für die Bezirksliga Mannschaft, aber dieses Mal gegen den Tabellenersten TSV Schwarz-Weiß Hannover.

Die größte Überraschung war dabei wohl der glatte 6:0, 6:0 Sieg von Charlotte Wiemann, die im Doppel mit Nora Holländer noch einen Punkt beisteuerte. Durch den Punktgewinn kletterte der TV Springe auf den 5. Tabellenplatz, der Klassenerhalt ist aber noch nicht geschafft. Die Entscheidung fällt erst am letzten Spieltag am kommenden Wochenende.

Die Einzelergebnisse: Janina Ripke: 0:6, 0:6, Charlotte Wiemann: 6:0, 6:0, Vivien Siegmann: 1:6, 0:6, Nora Holländer: 4:6, 6:2, 10:8, Ripke/Siegmann: 1:6, 1:6, Wiemann/Holländer: 6:4, 6:2.

Die 2. Herrenmannschaft musste beim TV Letter zum Punktspiel in der Bezirksklasse antreten und erzielte einen sicheren 5:1 Sieg. Im Moment befindet sich die Mannschaft nach Abschluss ihrer Punktspiele auf dem 2. Tabellenplatz. Die anderen Mannschaften haben aber noch Punktspiele zu bestreiten, so dass sich an der Tabellensituation noch etwas ändern kann.

Die Einzelergebnisse: Dirk Schwesig: 6:2, 6:3, Frederic Pigouet: 6:3, 6:1, Daniel Rath: 7:6, 1:6, 10:5, Robin Ellmers: 7:5, 6:4, Schwesig/Pigouet: 6:2, 6:1, Rath/Ellmers: 7:6, 4:6, 12:14.

 


                                                                                     12.02.17

TV Springe bleibt ohne Sieg

Zwei Spiele, zwei Niederlagen, das ist die Bilanz des TV Springe nach dem Wochenende. Während viele Mannschaften am vergangenen Wochenende spielfrei hatten, musste die 1. Damenmannschaft beim TV GG Ramlingen-Ehlershausen zum Punktspiel in der Bezirksliga antreten. Gegen den Tabellenzweiten gab es allerdings für die Springer Damen nichts zu holen, denn nur Nora Holländer konnte ihr Spiel gewinnen. Zwei Matches gingen knapp im Matchtiebreak an die Gastgeber, so dass es am Ende 5:1 für den TV GG Ramlingen-Ehlershausen hieß. In den kommenden Wochen warten schwerer Aufgaben auf die Springer Damen, u.a. wird der Tabellenführer TSV Schwarz-Weiß Hannover erwartet.

Die Einzelergebnisse: Simone Dousa: 1:6, 1:6, Charlotte Wiemann: 6:4, 6:7, 5:10, Vivien Siegmann: 3:6, 3:6, Nora Holländer: 6:2, 6:1, Dousa/Wiemann: 1:6, 6:3, 4:10, Siegmann/Holländer: 6:7, 0:6.

Die zweite Saisonniederlage musste die 2. Herrenmannschaft gegen den TSV Bemerode Hannover II in der Bezirksklasse einstecken. Eine Topleistung bot Frederic Pigouet, der sein Einzel glatt gewann und mit Daniel Rath im Doppel den zweiten Punkt für Springe holte. Da aber seine Mannschaftskameraden ohne Sieg blieben, hieß es am Ende 4:2 für den TSV Hannover-Bemerode II.

Die Einzelergebnisse: Frederic Pigouet: 6:3, 6:4, Daniel Rath: 2:6, 1:6, Dennis Ademi: 1:6, 1:6, Christian Nguyen: 0:6, 0:6, Pigouet/Rath: 1:6, 6;4, 10:5, Ademi/Nguyen: 0:6, 0:6.